Was bringt eine Salzgrotte? Entspannen, frei durchatmen und Stress loslassen im Salz-Mikroklima?

Salzgrotte Hagen, Salinum, Entspannung, Wellness, Klangmassage, Yoga, Pilates, Stressbewältigung, Mindful Balance Gesundheitsprävention

Über 400 Salzgrotten gibt es mittlerweile in Deutschland - und dies nicht nur in Kurorten, sondern in fast jeder größeren Stadt. Das Salzklima-Ambiente dient der Harmonisierung von Körper, Geist und Seele und unterstützt Gesundheit, Stressreduktion und Entspannung.  Nach der Salzsitzung fühlen sich viele Salzgrotten-Besucher wohlig-entspannt und erholt und berichten, dass sie besser durchatmen können. Viele Krankenkassen unterstützen den Besuch von Salzgrotten. Doch was ist eine Salzgrotte eigentlich genau und wie läuft eine Wellness-Sitzung im Salzraum ab?


Atempause im Alltag: Entspannen, frei durchatmen & Stress loslassen in der Salzgrotte

Entspannt und gesund im Salz-Mikroklima?

Salzgrotten als Wellness-Refugien in unserer Stress-Gesellschaft

Was ist dran an den begeisterten Aussagen von Salzgrotten-Besuchern? Hier erfährst Du, welche positiven Wirkungen sich durch Entspannung und Wellness im Salz-Mikroklima ergeben und wie der Besuch einer Salzgrotte abläuft.

 

Wenn Du eine Salzgrotte besuchst, betrittst Du eine völlig andere Welt:

Einen Ort, der dafür geschaffen ist sich inmitten von Stress und Alltagsroutine eine Auszeit fürs Erholen, Wohlfühlen und Kraft tanken zu nehmen.

 

Salzgrotten sind Wellness-Refugien in unserer von Reizüberflutung und Geschwindigkeit geprägten Gesellschaft, in der wir bisher leider noch zu oft vergessen, dass wir unseren inneren Akku wieder aufladen müssen, um nicht irgendwann schlapp zu machen oder ernsthaft krank zu werden.

 

Salzgrotten sind Orte, an denen genau dies möglich ist - und zwar

  • innerhalb einer kurzen Zeitspanne von 20 bis 45 Minuten,
  • in Alltagskleidung,
  • bei Raumtemperaturvon 18-24°C
  • mit raumüblicher Luftfeuchtigkeit von 50-60%.
Salzgrotte Hagen, Entspannung, Stressbewältigung, Wellness, Mindful Balance Gesundheitsprävention
Beispielfoto einer Salzgrotte der Firma Solana

Eine Wellness-Pause in der Salzgrotte hat viele positive Wirkungen auf Erholung und Gesundheit

Neben den tiefgreifenden Entspannungseffekten, die im Wohlfühl-Ambiente von Salzgrotten möglich sind, bietet die salzhaltige Luft, die durch Gradierwerke und Solevernebelungen entsteht, einen angenehmen "Frei-durchatmen-Effekt".

 

Durch das Nachlassen von Stress auf der Ebene von Gedanken und Gefühlen sowie die Verringerung von körperlichen Spannungen kann der Besuch einer Salzgrotte positive Wirkungen haben auf:

  • die Entspannungsfähigkeit des Körpers, die wiederum viele positive Auswirkungen auf zahlreiche durch Stress verursachte Erkrankungen sowie die Linderung von Schmerzen und Verspannungen hat
  • den Erhalt eines gut reagierenden Immunsystems und der Selbstheilungskräfte
  • die Vermeidung von Müdigkeit und Erschöpfung
  • den Erhalt und die Förderung von Wohlbefinden und innerer Ruhe
  • den Aufbau von Resilienz (Widerstandskraft bei Belastungen) zur Prävention von chronischem Stress, Schlafstörungen, Nervosität, Depressionen, Burnout

Die ökologische reine Sole-Luft, die in Salzräumen zirkuliert, bietet

  • eine Erholungspause für den Körper, wenn draußen Pollen-Allergien, Feinstaub oder hohe Ozonwerte Körper und Atemwege belasten
  • eine intensive Möglichkeit zur Erholung bei Erkältungen, ähnlich wie ein sehr intensives  Dampfbad - ohne Ansteckungsgefahr für andere, da ein ständiger Luftaustausch stattfindet
  • ein angenehmes Gefühl auf der Haut, wenn sich Salzpartikel darauf absetzen - so wie diese auch in vielen Hautpflegeprodukten enthalten sind
  • Wohlbefinden, da eingeatmete Salzionen bioenergetische Disharmonien im Körper ausgleichen

Dabei ist aus rechtlichen Gründen zu beachten, dass mit dem Besuch einer Salzgrotte kein Heilversprechen verbunden werden darf. Die beschriebenen positiven Effekte sind im Sinne von Gesundheitsprävention und Gesundheitsförderung zu verstehen.

 

Wenn Du selbst ausprobieren willst, inwiefern Dir der Besuch einer Salzgrotte gut tut, erfährst Du in den nächsten Abschnitten, was Du dort erleben kannst!

 


Wie läuft der Besuch einer Salzgrotte ab?

1. Einen Termin für eine Salzsitzung in der Salzgrotte vereinbaren

Wenn Du eine Salzgrotte besuchen möchtest, vereinbarst Du zunächst einen Termin und reservierst Dir für eine bestimmte Zeit eine Liege, einen Stuhl und in manchen Grotten auch ein (Wasser-)Bett.

 

Viele Salzgrotten haben sowohl einen größeren Salzraum für ca. 8-12 Personen mit Salzsitzungen von 45 Minuten Dauer als auch einen kleinen Raum mit einer noch intensiveren Sole-Luft für 1-4 Personen und einer Salzsitzungs-Dauer von 20 Minuten.

 

Bei der Buchung entscheidest Du Dich für eine oder beide Varianten - je nachdem, was Du ausprobieren möchtest und wieviel Zeit Du mitbringst.  Einige Salzgrotten bieten auch Kombikarten für beide Salzräume, Kurse und Wellness-Behandlungen in einem Salzraum an. Hier läuft die Reservierung ähnlich ab.

 

Bei den meisten Salzgrotten in Deutschland funktioniert die Terminvereinbarung telefonisch einige Tage vor Deinem Besuch. Für kurzentschlossene Besuche kannst Du auch probieren, kurz vorher anzurufen und erfragen, ob Plätze frei sind.

 

Bei der Terminvereinbarung wird eine Zeit von 10-15 Minuten vor Beginn der Salzsitzung hinzugerechnet, damit Du in Ruhe ankommen und Dich auf die Salzsitzung vorbereiten kannst (s. Punkt 2). Für die Salzsitzungen ist es wichtig, zeitig da zu sein, da nach Beginn einer Sitzung aus Rücksicht vor den anderen Gästen keine Besucher mehr in den Raum eingelassen werden können.

 

Salzgrotte Hagen, Salinum, Mindful Balance Gesundheitsprävention, Wellness, Entspannung, Stressbewältigung, Yoga, Pilates in der Salzgrotte
Beispielfoto einer Salzgrotte der Firma Solana

2. Im Empfangsbereich und Vorraum der Salzgrotte: Begrüßung und Vorbereitung auf die Salzsitzung

Wenn Du bei Deiner Salzgrotte eintriffst, gibt es bei den meisten Salzgrotten einen Parkplatz und eine Busanbindung in unmittelbarer Nähe, sodass Du nicht lange suchen oder laufen musst.

 

Beim Eintreten ins Gebäude gelangst Du zunächst in einen Empfangsbereich, wo Du  freundlich begrüßt wirst und den Eintritt in die Salzgrotte bezahlst. In der Regel wirst Du zu einem Vorraum mit einer Garderobe  geführt. Dort darfst Du Deine Jacke ablegen und in manchen Salzgrotten auch Deine Taschen und Wertsachen in einem Spind einschließen. Deine restliche Kleidung behältst Du an, denn die Temperatur im Salzraum liegt zwischen 18-24° C.

 

Damit während der Salzsitzung für jeden Besucher eine vollkommene Auszeit im Salz-Ambiente möglich ist, wirst Du möglicherweise auch gebeten, Dein Handy auf Flugmodus einzustellen und ebenfalls wegzuschließen.

 

Vor Betreten der Salzgrotte bekommst Du Schuh-Überzieher oder Pantoffeln, sodass mit Deinen Schuhen kein Schmutz auf den Salzboden gelangen kann.

 

Je nach Zeitpunkt Deines Eintreffens darfst Du es Dir noch einen Augenblick in einem Café- oder Wartebereich mit einem Getränk gemütlich machen. Einige Salzgrotten bieten auch einen Shop-Bereich, wo Du nach Salz- und Geschenkartikeln oder Gutscheinen schmökern kannst.

 

3. Entspannte Auszeit in der Salzgrotte

Wenn Du eine Salzgrotte bzw. einen Salzraum betrittst, dann siehst Du einen einzigartig gestalteten Wellnessraum, der mit Salzbrocken und Salzziegeln an den Wänden und Salzkörnern oder -ziegeln auf dem Boden ausgekleidet ist. Jede Salzgrotte ist individuell gestaltet, sodass jede Salzgrotte, die Du besuchst, mit einem unterschiedlichen Ambiente auf Dich wartet.


Bereits mit dem ersten Atemzug in dieser angenehm-frischen Atmosphäre spürst Du, wie Du salzhaltige, ökologisch reine Luft einatmest, ähnlich wie in einem Salzbergwerk bzw. an der Meeresküste.

 

Salzgrotte Hagen, Salinum, Wellness, Entspannung, Stressbewältigung, Mindful Balance, Christina Gieseler
Beispielfoto einer Salzgrotte der Firma Solana

 

Dann machst Du es Dir - je nach Salzgrotte - auf einer bequemen Wellness-Liege, einem (Wasser-)Bett  oder auf einem komfortablen Stuhl bzw. Sessel unter einer kuscheligen Decke gemütlich. Du bist umgeben von harmonisch hinterleuchtetem rosa-orangefarbenem Kristallsalz, weißem Halit-Salz aus den Ausläufern des Himalaya (Pakistan) oder Totem Meer-Salz.

 

Während Du dem Plätschern der Sole im Gradierwerk (Saline) und der ruhigen Entspannungsmusik lauschst, wandert Dein Blick wahrscheinlich nach oben, wo Du herabhängende Stalaktiten und die Wirkung des Sternenhimmels mit farbtherapeutisch wechselnden Lichtfarben genießen kannst.

 

Dann schließt Du möglicherweise Deine Augen und entspannst und erholst Dich im Salz-Mikroklima. Dabei darfst Du - wenn Du magst - auch ein wenig einschlummern und wirst am Ende der Salzsitzung sanft vom Salzgrotten-Personal geweckt.

 

Beim Verlassen der Salzgrotte schmeckst Du auf Deinen Lippen möglicherweise den Geschmack von Salz. Je nach Vorhandensein und Einstellung einer Sole-Vernebelungsanlage reichert diese die Atemluft ergänzend zum Gradierwerk noch intensiver mit salzhaltiger Luft an.

 

Daher kann der Salzgehalt in der Luft sogar höher sein als am Meer oder im Salzstollen. Genau wie an diesen natürlichen Orten auch gelangen Salzpartikel mit der Atemluft in den Körper und legen sich auf der Haut ab, sodass gesundheitsförderliche mineralische Mikro-Partikel eingeatmet und über die Haut aufgenommen werden können.

 

4. Nach der Salzsitzung - Salz-Café, Shop und Abokarten

Nach dem Entspannungserlebnis im Salzraum kannst Du in vielen Salzgrotten einen Kaffee oder Tee genießen und so die Erholung nachwirken lassen.

 

Falls Du ein Salzprodukt oder einen Geschenk-Gutschein brauchst, nach einem praktischen oder schönen Mitbringsel und einer kleinen Aufmerksamkeit für einen lieben Menschen suchst, bieten viele Salzgrotten ebenfalls entsprechende Produkte an.

 

Wenn Dir die Salzsitzung gefallen hat und Du Dich für einen erneuten Besuch entscheidest, z.B. als wöchentlichen oder monatlichen Entspannungstermin oder für Dein Wohlbefinden in der Heuschnupfen- oder Erkältungszeit, kannst Du in den meisten Salzgrotten eine Abokarte kaufen.

 

Viele Salzgrotten-Inhaber bieten Dir für Salzsitzungen Abokarten an, die auf andere übertragbar und unbegrenzt gültig sind. Bei den Abokarten gibt es in den verschiedenen Salzgrotten unterschiedliche Systeme von 4er-Karten bis hin zu 10er- und sogar 20er-Karten und z.B. speziellen Angeboten für Familien mit Kindern.

 

Salzgrotte Hagen, Salinum, Wellness, Entspannung, Stressbewältigung, Mindful Balance, Gesundheitsprävention
Beispielfoto für einen Empfangs- und Café-Bereich der Firma Solana

 

Nach Deiner Auszeit in der Salzgrotte verlässt Du diese wahrscheinlich mit einem angenehmen Wohlbefinden.  Mit dem ersten Atemzug draußen bemerkst Du möglicherweise - je nach dem, in welchem Umfeld Deine Salzgrotte liegt - den Unterschied zwischen der reinen Sole-Luft in der Salzgrotte und der Luft im Außenbereich, die vielleicht durch Feinstaub belastet ist oder Pollen enthält.

 

Von der Wirkung der Luft am Meer oder im Salzstollen weiß man, dass die durch Sole-Luft  befeuchteten Atemwege störende Partikel in der Atemluft leichter binden und abtransportieren können. Was wäre, wenn dies nun auch mit dem hohen Salzgehalt in der Salzgrotte zu erreichen ist?

 

Generell dürfen Salzgrotten und Solevernebelungsräume keine Werbung in Bezug auf die Beseitigung oder Linderung von Krankheiten, krankhaften Beschwerden und Leiden machen.

Es gibt für Salzgrotten keine Vorgaben für die Höhe des Salzgehaltes in der Luft und dieser variiert je nach dem, wie die Grotten gebaut und betrieben werden. Daher ist hier auch auf dieser Grundlage keine allgemeingültige Aussage möglich.

Der Besuch von Salzsitzungen wird jedoch von vielen großen gesetzlichen Krankenkassen als Gesundheitsmaßnahme anerkannt und z.B. durch ermäßigte Abokarten unterstützt.

 

Fest steht zumindest, dass sich allein durch die sogenannte "psycho-physische Entspannung" eine gesundheitsförderliche Wirkung ergibt, die sich - wie viele Studien aus der Stressforschung belegen - auch bei Krankheiten positiv auswirkt.

 

Probiere also selbst aus, wie es Dir nach dem Besuch einer Salzgrotte geht!

Mehr über psycho-physische Entspannung - und wie man diese erreichen kann - kannst du übrigens in Präventionskursen für Stressbewältigung und Entspannung lernen. Das sind geprüfte und zertifizierte Gesundheitskurse, die von den gesetzlichen Krankenkassen zu 80-100% bezuschusst werden und in den Gesundheitskurs-Datenbanken der Krankenkassen gelistet sind.

 


Was gibt es noch an Erholungsmöglichkeiten in Salzgrotten?

Salzgrotte Spezial: Von Klangschalen-Events, über Yoga, Pilates & Präventionskurse für Entspannung bis hin zur Klangmassage im Wasserbett mit Intensiv-Sole-Luft

Einige Salzgrotten bieten in ihren Salzräumen auch besondere Events, Wellness-Erlebnisse und Kurse an. Hier kannst Du zusätzlich zum einzigartigen Wohlfühl-Ambiente im Salz-Mikroklima auch angenehme Entspannungs- und Wellness-Angebote genießen.

 

Entspannungs-Events mit Klangschalen oder Musikinstrumenten, Klangmassagen im Wasserbett, spezielle Angebote für Eltern und Kinder, geleitete Entspannungs- und Achtsamkeitskurse bis hin zu Yoga-, Pilates- und Rücken-Kursen gehören bei einigen Salzgrotten sporadisch und bei wenigen Anbietern zum regelmäßgen Angebot. Die Breite und Qualität der Angebotspalette ist je nach Salzgrotte unterschiedlich.

 

Einige Salzgrotten ermöglichen auch Präventionskurse für Stressbewältigung und Entspannung in ihren Räumen, bei denen Du 80-100% der Kursgebühren von Deiner gesetzlichen Krankenkasse erstattet bekommst.

 

Derartige Präventions- bzw. Gesundheitskurse werden von zertifizierten Kursleitern geleitet, die speziell für Stressmanagement und klassische Entspannungsverfahren ausgebildet sind und bei denen die Kursprogramme von der Zentralen Prüfstelle Prävention geprüft und zugelassen wurden.

 

Diese Gesundheitskurse sind in allen Datenbanken der gesetzlichen Krankenkassen gelistet und erfüllen den aktuellen Qualitätsstandard für die Gesundheitsförderung bzw. Gesundheitsprävention.

 


Exkurs zum Gesellschafts-Phänomen "Einsamkeit": Warum allein, wenn es auch gemeinsam geht?

In unserer Stress-Gesellschaft ist viel los, doch viele Menschen fühlen sich trotzdem insgeheim mehr oder weniger einsam. Denn obwohl wir so viele Kommunikationsmittel haben wie noch nie zuvor, fehlt es vielen Menschen an sozialen Kontakten "im echten Leben".

 

Anstelle der Familien- und Dorfgemeinschaft von damals leben viele von uns heute allein, zu zweit oder in Kernfamilien und verbringen ihre Freizeit im eigenen Zimmer beim Netflix-Gucken, mit Kommunikation über PC und Smartphone oder mit dem Hund als bestem Freund.  Dabei sind soziale Kontakte zu anderen Menschen ein Grundbedürfnis.

 

Manfred Spitzer, einer der bekanntesten deutschen Gehirnforscher, beschreibt in seinem Buch "Einsamkeit - Die unerkannte Krankheit" das Phänomen Einsamkeit als Krankheitsverursacher für viele schwere Erkrankungen und als verantwortlich für eine verkürzte Lebensdauer.

 

Lasst uns dem entgegenwirken!

 

 

Das gilt natürlich für die Lebens- und Freizeitgestaltung im Allgemeinen.

Doch auch in die Salzgrotte braucht man nicht alleine zu gehen, sondern kann dort gemeinsam entspannen und sogar den Salzraum die Salzräume - je nach Größe - für Paare, Freunde/ Freundinnen und für Gruppen reservieren. Dies ist meist für einmalige oder mehrwöchige Termine möglich.

 

Hier können z.B. folgende gemeinsame Erlebnisse genossen werden:

  • Familien- und Freundinnen-Vor- oder Nachmittage
  • Wellness-Klangmassagen zu zweit
  • entspannte Geburtstage und Familientreffen
  • Gesprächskreise
  • Eltern-Kind-Gruppen
  • Strickgruppen
  • Lesegruppen
  • und auch im Sinne betrieblicher Gesundheit: berufliche Teambesprechungen

Solche Ideen sind bisher in Salzgrotten oder anderen Wellness-Einrichtungen noch nicht stark umgesetzt. Doch es wäre eine Überlegung, die jede/r Interessierte weiterverfolgen kann.

Jeder weiß: Schönes, was man gemeinsam erlebt, wird dadurch noch umso schöner!

 

Fazit: Auch Wellness muss man nicht alleine machen und lässt sich gemeinsam mit lieben Menschen und auch mit anderen Tätigkeiten verbinden!

 


Warst Du schon einmal in einer Salzgrotte?

Hast Du bereits eine Salzgrotte besucht und damit Erfahrungen gemacht?

Berichte mir gerne im Kommentar, wie Du das erlebt hast und inwiefern Du positive Wirkungen auf Deine Entspannung und Gesundheit festgestellt hast.

Gibt es besondere Angebote, die Du Dir in den Räumen einer Salzgrotte wünschst?

Hast Du zum Thema Einsamkeit Ideen, wie Du diesem Gesellschaftsphänomen konkret in Deinem Leben entgegenwirkst?

 

Ich freue mich auf Dein Feedback!

 

Deine Christina

- Trainerin für Gesundheitsprävention & Life Balance Coach -


Das könnte Dich auch interessieren...



Erhalte Blog-News & aktuelle Termine im Newsletter!

Sichere Dir eine 3-stufige Anleitung mit Wegen aus dem Stress und zu mehr Gelassenheit gratis bei Anmeldung zu meinem Newsletter.

 

Hier erhälst Du alle paar Wochen Nachricht, wenn es neue Blog-Artikel gibt und Du bekommst

  • interessante Tipps über Gesundheit & Stressbewältigung
  • aktuelle Terminen für Kurse, Workshops und Seminare.

Klicke auf den Button!

 

Deine Daten sind bei mir sicher!

Abmeldung jederzeit möglich.



Kommentar schreiben

Kommentare: 0